In-Situ-Gasanalysatoren, Typ SOQ

Die In-Situ-Analysatoren, Typ SOQ, sind eine ideale Ergänzung zu der kontinuierlich

und direkt geführten By-Pass-Messung wie sie die SONOS-Systeme bieten. Beide Messmethoden besitzen erhebliche Vorteile im Vergleich zu extraktiven Messverfahren.

 

In-Situ-Analysatoren, Typ SOQ, arbeiten applikationsbezogen mit den Messprinzipien

  • Infrarot
  • Wärmeleitung, Wärmetönung
  • Schottky-Technik
  • Schallgeschwindigkeitsmessung
  • UV-Spektroskopie
  • amperometrische Halbleitersensoren

Es sind Messbereiche von 0–100% pro Gas realisierbar.

Ihre Vorteile:

  • Direkte Messung ohne Probennahme
  • Direkte Integration in Gasleitungen oder Mischbehälter
  • Einzelmessung oder simultane Erfassung von mehreren Gaskomponenten, Temperatur und Druck
  • Kurze Ansprechzeit
  • Robuster und einfacher Aufbau
  • Einfache Handhabung - Kalibrationen ohne Ausbau des Analysators möglich
  • Langzeitstabil und wartungsarm
  • Keine Gasaufbereitung durch Kühlen, Trocknen oder Filtern
  • Keine Unterstützung des Gasflusses über Pumpen und Ventile erforderlich
  • Schnelle und zuverlässige Verfügbarkeit der Messwerte
  • Genormte Schnittstellen zur Datenverarbeitung
Integration des In-Situ-SOQ3-Gassensors
Integration des In-Situ-SOQ3-Gassensors
Funktionsmodule
Funktionsmodule

 

EINSATZGEBIETE

  • Universell einsetzbar in Industrie, Forschung und Entwicklung zur Messung von nicht aggressiven und korrodierenden Gasen

WEITERE INFORMATIONEN:

SOQ2-5 Mehrkomponenten In-Situ, 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.4 KB
SOQ2-H2_O2_In-Situ mit Kal_Station.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.4 KB
EO- und Feuchte-Messung
EO-Feuchte-Messung SOQ3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 159.6 KB
REF KAL 2-5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 350.7 KB